transport-fracht

Wie lassen sich Frachtkosten minimieren?

Durch die richtige Wahl von Verkehrsträgern, professionelle Ausschreibungen und die korrekte Kalkulation von Preisen können Kosten erfolgreich reduziert werden. Um dies zu erreichen, ist es wichtig, den Markt und die Prozesse genau zu kennen. Mit unseren Seminaren zeigen wir Ihnen auf, mit welchen Maßnahmen Sie Einsparpotentiale identifizieren und ausschöpfen können!

 

Folgende Themen gehören derzeit zu unserem Seminarangebot:

Frachtkosten senken im nationalen und internationalen Warenverkehr – Optimierung des Frachtkostenmanagements

Im Fokus des Seminars stehen erfolgreiche Strategien, innovative Methoden und Instrumente zur Optimierung des Frachtenmanagements.

Sie erfahren, wie Sie die Versand- und Frachtkosten optimieren können. Sie erfahren, wie Ihre Lieferanten kalkulieren und werden in die Lage versetzt, Kostentreiber zu identifizieren und Einsparpotenziale auszuschöpfen. Sie erfahren, welche Maßnahmen zu Zeitnahmen und ergebniswirksamen Einsparungen führen. Sie lernen, wie Sie mit Hilfe von elektronischen Ausschreibungen Ihre Fracht- und Prozesskosten senken können.

Aktuelle Situation und Entwicklungen auf Frachtmärkten

  • Überblick über die Frachtenmärkte
  • Neue Märkte - Chancen und Risiken
  • Straßenfracht, Luftfracht und Seefracht
  • Bahn, Binnenschiff, KEP
  • Benchmarking von Frachtpreisen

Strategische Aspekte im Frachteinkauf

  • Wie ist der Frachteinkauf organisiert?
  • Organisationsformen und Verantwortlichkeiten
  • Die INCOTERMS 2010
  • Rechtliche Rahmenbedingungen AdSP, CMR
  • Transportversicherung

Lieferantenauswahl und - Bewertung von Frachtanbietern

  • Auswahlkriterien, Tools und Instrumente
  • Grundlagen des Ausschreibungsverfahrens
  • Bewertung der Lieferanten nach harten und weichen Faktoren
  • Fallstudie zur Lieferantenbewertung

Systematik der Kostenkalkulation

  • Kalkulationsbeispiele der Speditionen (LKW-Transporte, Luftfracht, Seefracht, intermodale Transporte)
  • Die wichtigsten Kennzahlen und ihre Bedeutung
  • Eigenständige Beispielkalkulation als Basis für optimale Preisgestaltung
  • Kostensenkungspotenziale erkennen

Logistik- und Frachtkostencontrolling

  • Aufgaben, Aufbau und Organisation von Controlling
  • Quantitative und qualitative Logistik- und Frachtkenngrößen
  • Aufbau eines aussagefähigen Controllingsystems
  • Erstellung von Transport-Reports

Frachtkostenoptimierung durch elektronische Ausschreibungen

  • Schwarze Bretter als Basis der klassischen Frachtenbörsen
  • Elektronische Einkaufsplattformen mit spezifischer Ausrichtung für Transport und Logistik
  • Handelsmodell und Ausrichtung der Plattform
Durch viele Praxisbeispiele lernt der Teilnehmer eine systematische Vorgehensweise kennen und diese federführend in die Praxis umzusetzen.
Einkäufer aus den Bereichen Transport, Logistik, Organisation, Export oder Controlling sowie Einkäufer, die mit dem Einkauf von Frachten betraut sind und bisher keine Frachten beschafft haben.
Präsentation, Moderation, Diskussion, Handouts der Präsentation

Professionelles Bestandsmanagement und Disposition – Lagerbestände und Lieferzeiten optimieren

Die Anforderungen an ein erfolgreiches Bestandsmanagement und optimale Disposition steigen stetig. Hohe Lieferbereitschaft und Lieferzuverlässigkeit, geringe Kapitalbindung, niedrige Lagerbestände und flexible Lieferzeiten - diese zum Teil widerstreitenden Interessen und Unternehmensziele sind in Einklang zu bringen.

In diesem Seminar erarbeiten Sie sich das grundlegende und praktische Fundament, um Lagerbestände zu optimieren, Kosten zu reduzieren und den Aufwand für Ihre Planung und Disposition zu minimieren.

  • Grundlagen des modernen Bestandsmanagements
    • Grundbegriffe, Definition, Ziele, Zielkonflikte
    • Funktion von Beständen
    • Ursachen überhöhter Bestände
    • Einfluss von Beständen auf das Unternehmensergebnis
    • Die richtige Strukturorganisation als Grundlage
  • Bestandsoptimierung
    • Reichweitenanalyse, Bestandsbereinigung (Non Mover/Slow Mover)
    • Bestände richtig Clustern- ABC- Analyse
    • Der Weg zu einer bedarfsgerechten Prognose - Volumenvariabilitäts-Analyse
    • Verbesserung der Planungs- und Dispositionsqualität
    • Optimierte Einstellung der Dispositionsparameter
    • Einflussfaktoren der Produktion auf die Bestände
    • Sortiments- und Bestandsverteilung im Logistiknetzwerk
  • Optimierte Prozesse als Basis für niedrige Bestände?
    • Nicht beliebt, aber notwendig: Datenpflege
    • Beschaffungsprozess
    • Niedrige Bestände durch eine „schlanke“ Produktion
    • Lager und Versand
    • Auftragserfüllungsprozess
  • Bestandscontrolling, Bestandsplanung und -Steuerung
    • Definition von Service-, Qualitäts-, Beschaffungs- und Bestandskennzahlen
    • Die „richtige“ Höhe der Bestandskosten
    • Festlegung von Bestandsgrenz- und Zielwerten
    • Bestandsmonitoring
    • Bestandserweiterung
Die Teilnehmer erhalten mit dem Seminar einen Überblick über praxisorientierte Methoden und Tools, mit denen eine kostenoptimierte Bestandssituation mit minimalem Dispositionsaufwand gewährleistet und sichergestellt wird. Sie erfahren, welche Einsparungspotenziale möglich sind und wie mit optimalen Dispositionsverfahren die Prozessqualität insgesamt verbessert werden kann.
Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen strategischer und operativer Einkauf, Logistik, Vertrieb und Controlling
Präsentation, Moderation, Diskussion, Handouts der Präsentation

Basistraining See- und Luftfrachttransport – der Weg eines Seecontainers und die Organisation einer Luftfracht

Wie gestaltet sich der Weg eines Seecontainers?

Was ist bei der Organisation einer Luftfracht zu beachten?

In diesem Seminar werden der Seefrachttransport und die Abläufe bei der Organisation einer Luftfracht in kleinen Schritten anschaulich und praxisnah vermittelt.

1. Seefracht

  • Variationen der Seefracht
  • Containerarten
  • Reedereien
  • Bestandteile und Berechnung der Seefracht
  • Laufzeitberechnung
  • Zollbestimmungen
  • Rechtliches und Papiere/Dokumente
  • Richtige Wahl der Lieferklausel
  • Verhalten bei Unregelmäßikeiten bei der Entladung

2. Luftfracht

  • Allgemeine Fakten und Bedeutung heute
  • Variationen der Frachtflugzeuge und Ladehilfsmittel
  • Frachtberechnung
  • Rechtsgrundlagen
  • Luftsicherheit
  • Papiere und Dokumente
  • Abkürzungen und Erläuterungen
  • Transportwege See und Luft in Kombination
Die Seminarteilnehmer lernen alle relevanten Stationen sowie die notwendigen Dokumente kennen und haben reichlich Gelegenheit, Fragen zu stellen oder Situationen aus dem Praxisalltag zu diskutieren.
Mitarbeiter und Führungskräfte, die direkt oder indirekt in den Bereichen See- und/oder Luftfracht beschäftigt sind und sich entsprechende Grundlagenwissen aneignen möchten; Personen, die die wesentlichen Abläufe bei der Transportorganisation kennenlernen möchten

Umgang mit Gefahrgütern und Gefahrstoffen – praktisch umgesetzt Basiswissen zum Transportrecht und zur Lagerung von Gefahrstoffen

Die Gefahrgutregeln sind sehr umfangreich und für einige Verkehrsträger weltweit vereinheitlicht. Durch die optimale Anwendung der Vorschriften erlangen Sie Rechtssicherheit und können Transportkosten einsparen. Durch die rechtliche Unterscheidung zwischen Gefahrgütern und Gefahrstoffen sind entsprechende Vorschriften differenziert zu betrachten. Vor diesem Hintergrund lassen sich dennoch Schnittstellen beider Bereiche herausarbeiten, die im Umgang mit Gefahrgütern und Gefahrstoffen ebenso wesentlich sind.

1. Unterscheidung Gefahrstoffrecht – Gefahrgutrecht

  • Entstehung - Historie
  • Gesetzliche Grundlagen
  • Regelwerke der UN, EU und Bund
  • Unterscheidung zwischen Gefahrstoffen und Gefahrgütern

2. Umgang mit Gefahrgütern

  • Rechtliche Grundlagen der Beförderung von Gefahrgütern per Straßen-, Schienen-, See-, Binnenschiff- sowie Lufttransport
  • Verantwortlichkeiten
  • Befreiungen, Ausnahmen
  • Klassifizierung, Kennzeichnung, Vorbereitung zum Transport

3. Umgang mit Gefahrstoffen

  • Eigenschaften, Kennzeichnung
  • Lagerung und innerbetrieblicher Transport
  • Gefährdungen durch Gefahrstoffe
  • Lagerung von Gefahrstoffen gem. TRGS 509 und TRGS 510
  • Zusammenlagerungsverbote
Die Teilnehmer erhalten einen umfassenden Überblick über die aktuellen Vorschriften und lernen, welche für ihren Betrieb besonders relevant sind. Sie sind nach diesem Seminar in der Lage, die Anforderungen an ihren Betrieb sowie ihre Mitarbeiter richtig einzuschätzen und sich entsprechend rechtlich abzusichern.
Firmeninhaber, Lagerleiter, Niederlassungsleiter, verantwortliche Personen und andere Personen, die direkt oder indirekt mit Gefahrstoffen und/oder Gefahrgütern umgehen

China: Beschaffung, Qualitätssicherung, Transport und Logistik, Ausfuhrbestimmungen – Qualitätssicherung in China

Der chinesische Markt gehört für viele deutsche Unternehmen zum festen Bestandteil des Beschaffungsmix. Dennoch stehen einige Firmen dem Einkauf in China skeptisch gegenüber - dabei wären die Einkaufskonditionen durchaus interessant. Häufig gibt es Bedenken wegen Qualität, Zertifikaten und IP Schutz, aber auch der logistische Aufwand und die Exportregularien und nicht zuletzt kulturelle Unterschiede lassen so manches Unternehmen zögern, einen Einkauf zu tätigen.

Das Seminar vermittelt anhand erfolgreicher Praxisbeispiele, wie Sie die Lieferantenauswahl, -Prüfung und -Entwicklung effizient vorbereiten und die Qualität nachhaltig sicherstellen.

1.Beschaffung und Qualitätssicherung in China

  • Warum China und welche Produkte sind verfügbar?
  • Besonderheiten bei der Beschaffung in China
  • Was bedeutet Qualität in der chinesischen Kultur?
  • Kostenreduzierung und Kundenzufriedenheit durch Qualitätsmanagement
  • Nachhaltige Sicherstellung der Qualität im China-Geschäft
  • Zahlungsmodalitäten als Anreiz zur Qualitätssteigerung
  • Weitere Instrumente zur Überprüfung der Qualität
  • Erfolgreiche Lieferantenwechsel veranlassen
  • Lieferantenmanagement mit chinesischen Lieferanten
  • Vorbereitung und systematische Durchführung von Lieferantenaudits in China
  • Zuverlässigkeit der Zertifizierungsorganisationen und Echtheit der Zertifikate überprüfen

2.Transport und Logistik China

  • Existierende Transport - Logistik Infrastruktur
  • Tiefseehäfen und Containerumschlag
  • Logistik Markt China
  • Seefracht / Luftfracht / Schiene ex China

3.Ausfuhrbestimmungen China

  • Chinesische Zollbehörden
  • Die Zollgesetzgebung
  • Die chinesische Zollpraxis
  • Die Möglichkeiten der Zollabfertigung
  • Exportverfahren
  • Zolltarife, Zollwertvorschriften und MwSt. Rückerstattung beim Export
  • Erforderliche Dokumente im Warenverkehr
Das Seminar bietet Praxis-Know-how, um Ihre Qualitätsstandards im China-Geschäft zu erreichen.
Vorstände und Geschäftsführer, Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich internationaler Beschaffung, Mitarbeiter im Bereich Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung, Selbstständige mit Gütern aus China